Systemische Beratung als professionelles Handeln

Unser Beratungsansatz zur Unterstützung von Einzelpersonen, Teams und Organisationen ist die systemische Organisationsberatung.

Unser professionelles Handeln basiert auf folgenden Kriterien:

  • Theoretisch fundierte Basis
  • Spezifisches Methodenrepertoire
  • Deutliche Abgrenzung von anderen Handlungen
  • Bestimmte Haltung
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung und Selbst-Reflexion

Theoretisch fundierte Basis
Wir denken und handeln systemisch. Dabei nutzen wir das Konzept der systemischen Organisationsberatung nach den Richtlinien von Prof. Eckard König und Dr. Gerda Volmer. Der systemische Ansatz bedeutet, Unternehmen/
Abteilungen als soziales System zu betrachten und dadurch den Fokus auf die Wechselwirkungen zwischen den Menschen zu legen. Auch für das Einzel-Coaching von Führungskräften ist unser Ansatz die systemische Organisations-beratung, denn eine Führungskraft agiert innerhalb sozialer Systeme und wird von diesen beeinflusst.

Soziale Systeme sind bestimmt durch:

  1. Die für die Situation relevanten Personen (z.B. in einem Konflikt zwischen Führungskraft und Mitarbeiter)
  2. Denken, Fühlen, Verhalten der relevanten Personen
  3. Soziale Regeln (geschrieben/ungeschrieben)
  4. Immer wiederkehrende Verhaltensmuster (z.B. Teufelskreise)
  5. Bestimmte Rahmenbedingungen (wie z.B. Gehaltsstrukturen)
  6. Entwicklungsgeschichte/Vergangenheit

Spezifisches Methodenrepertoire
Es gibt eine Fülle an Methoden. Für uns bildet die systemische Organisationsberatung den Rahmen bzw. die Leitplanken zur Anwendung eines spezifischen Methodenrepertoires. Die Gesetzmäßigkeiten sozialer Systeme geben vor, welche konkrete Beratungstechniken anzuwenden sind.

Deutliche Abgrenzung von anderen Handlungen
Erfolgreiche Beratung funktioniert nicht so nebenbei. Probleme in Unternehmen lassen sich nicht lösen, indem man „irgendwie“ miteinander redet oder „irgendetwas“ tut. Systemische Organisationsberatung wirkt, wenn die Situation als Beratung definiert ist und folgende Phasen durchschritten werden:

  • Auftragsklärung mit den Ergebnissen: Klare Vereinbarungen über Themen und Ziele, Rahmenbedingungen und Vorgehen
  • In der Zusammenarbeit gliedert sich der Beratungsprozess grundsätzlich in die 4 Phasen: Zielfokus, Analyse, Lösungen, Abschluss, Stabilisierung, Evaluation

Eine bestimmte Haltung
Systemische Organisationsberatung ist mehr als ein strukturiertes Vorgehen und ein spezifisches Methodenrepertoire. Zur vollen Entfaltung der Wirkung systemischer Organisationsberatung gehört eine bestimmte Haltung. Diese Haltung bedeutet bestimmte Werte für die Arbeit und den Umgang mit Menschen.

Unsere Werte

  • Zielorientierung
  • Respekt (vor dem, was Sie bereits erreicht haben)
  • Qualitätsbewußtsein
  • Individualität
  • Kreativität

Kontinuierliche Weiterentwicklung
Professionell und verantwortlich beraten heißt auch, die theoretischen Grundlagen, Methoden und die eigene Werte-Konsistenz immer wieder zu reflektieren und zu verbessern. Konkret geschieht das z.B. durch kollegiale Fallberatung sowie im Rahmen von Symposien, die von der Deutschen Gesellschaft für Systemische OrganisationsBeratung e.V. veranstaltet werden.

Konkrete Anwendung
Als Top-Referentin von AUTOHAUS next, dem Informationsportal für die automobile Branche, zeigt Jenny Schubert in einem Videokurs (siehe weiter unten), dass ausschließlich klassisches Management der „Alten Schule“ nicht mehr up to date ist. Die Fragen, um die es geht: Wie schaffen Sie den Wandel im Autohaus, in Ihrer Abteilung? Welcher Führungsstil ist geeignet, um die Herausforderungen im Autohaus zu meistern? Alles, was Sie in dem Video erfahren, können Sie auch auf andere Branche anwenden.

Führungskräfte in technisch orientierten Unternehmen wie z. B. im Autohaus sind sehr gut darin, sich auf Zahlen, Daten und Fakten zu konzentrieren. Sie vertreten damit das klassische Management, ein Management der „Alten Schule“. Fakt ist: Wenn Menschen miteinander arbeiten, spielen Zwischenmenschliches sowie diverse Wechselwirkungen die zentrale Rolle. Diese Gesetzmäßigkeiten berücksichtigen Führungskräfte der „Alten Schule" zu wenig. Und jetzt? Ein Update für Denken und Handeln von Führungskräften im modernen Unternehmen! Systemisch denken und handeln, also systemisch führen, ist der moderne Führungsstil. Damit sichern Sie die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens.

In diesem Videokurs erfahren Sie, was systemische Führung ausmacht. Sehen Sie sich die Fakten an, welche Analyse- und Handlungsmöglichkeiten für konkrete Probleme/Herausforderungen zielführend sind.

Die KonturManager®
Jenny Schubert
Birkenstraße 107/Innenhof
40233 Düsseldorf
Tel.: 0211/94 21 21 67
schubert@diekonturmanager.de

 

BDVT
Wirtschaftsclub Düsseldorf